Startseite

Suche

Newsletter

 der Feuerwehr Hemsbach..
 abonnieren

Name:
Email:

Christbaumsammelaktion 2017
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (MB)   -   Montag, den 09. Januar 2017



Auch in diesem Jahr hat die Jugendfeuerwehr am Samstag nach dem Dreikönigstag die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. Viele Bürger machten wieder Gebrauch von dem Service der Jugendfeuerwehr und unterstützten die Jugendarbeit der Feuerwehr Hemsbach mit einer kleinen Spende.

Die eingesetzten Fahrzeuge wurden von der Stadt Hemsbach und von einigen Helfern für diese Aktion zur Verfügung gestellt. Dafür und für die tatkräftige Unterstützung beim Sammeln und Häckseln möchte die Jugendfeuerwehr einen besonderen Dank aussprechen.

Da man in diesem Jahr aus persönlichen Gründen auf zwei Fahrzeuge verzichten musste, sammelte man nur mit nur fünf Fahrzeugen. Man stellte sich somit bereits im Vorfeld auf eine lange und arbeitsreiche Sammelaktion ein. Mithilfe der zahlreichen Helfer konnte um 15:30 Uhr das Sammeln und Häckseln schon früher als erwartet beendet werden. Die Bäume wurden auf dem Parkplatz des Strandbades Wiesensee gehäckselt. Von dort kann das Häckselgut kostenfrei abgeholt werden, um es wieder dem Ökosystem zuzuführen.

Weiterlesen...
Tipps zum sicheren Umgang mit Feuerwerk
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (MB)   -   Freitag, den 30. Dezember 2016



Ist die Weihnachtszeit vorbei, so drohen schon wieder neue Gefahren, zumindest aus der Sicht des Brandschutzes und der Unfallgefahr.
Für einen gelungenen Jahreswechsel sollten Sie deshalb die folgenden Hinweise zum Feuerwerk beachten:

  • Feuerwerksartikel gehören nicht in die Hände von Kindern, Jugendlichen und alkoholisierten Personen!
  • Knallkörper und Raketen nur im Freien verwenden. Ausreichenden Sicherheitsabstand zu Personen und Gebäuden einhalten und die Gebrauchsanweisung beachten!
  • Knaller nicht zusammenbündeln
  • Blindgänger nicht wieder anzünden, sondern mit ausreichend Wasser unbrauchbar machen
  • Raketen nur senkrecht abfeuern und einen sicheren Standplatz wählen (z.B. leere Flasche im Flaschenkasten). Auf eine sichere Flugrichtung achten
  • Raketen bei stärkerem Wind nicht abfeuern
  • Auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst herstellen oder illegal aus dem Ausland importieren. Achten Sie auf das Prüfzeichen der Bundesanstalt für Materialforschung- und Prüfung
  • Für den Notfall Löschmittel bereitstellen
  • Schützen Sie Haus und Wohnung vor Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Schließen Sie Fenster und Türen und nehmen Sie Rücksicht auf Kinder und Tiere, die sehr unter der Knallerei leiden!
  • Beachten Sie, dass das Abbrennen von Feuerwerk in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern nach §23 des Sprengstoffgesetzes verboten ist.
  • Für den Zeitraum zwischen dem 2.1. und dem 30.12. eines jeden Jahres besteht zudem ein Zündverbot von Feuerwerk. Ein Verstoß wird mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro geahndet.

Bei Veranstaltungen in größeren Räumen gilt:

  • Ausgewiesene Flucht- und Rettungswege sowie Notausgänge müssen frei benutzbar bleiben. Das Abstellen von Gegenständen oder Parken vor solchen Ausgängen ist verboten!

Sollte es dennoch zu einem Brand kommen, so hilft Ihnen die Feuerwehr Hemsbach selbstverständlich auch in der Silvesternacht. Notruf-Telefon 112

Die Jugendfeuerwehr informiert - Christbaumsammelaktion 2017
Geschrieben von: Feuerwehr Hemsbach (CS)   -   Donnerstag, den 29. Dezember 2016



2014_christbaumsammelaktionZum 32. Mal wird die Jugendfeuerwehr Hemsbach in diesem Jahr die ausgedienten Weihnachtsbäume im Stadtgebiet von Hemsbach, im Rahmen ihrer jährlich ausgeführten Christbaumsammelaktion einsammeln.
Stellen Sie daher Ihren Weihnachtsbaum am Samstag den 7. Januar 2017 ab 8.30 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand.

Folgendes sollten Sie beachten:

  • Am Weihnachtsbaum darf sich kein Lametta mehr befinden, da das Metall oder der Kunststoff nur unnötig unsere Böden belastet.
  • Die Bäume werden noch am selben Tag gehäckselt, daher besteht für Sie die Möglichkeit Ihren „Weihnachtsbaum“ durch Abholung von Häckselgut wieder dem Ökosystem zu zuführen.
    Ab 11.00 Uhr kann das Häckselgut auf dem Parkplatz des Strandbades Wiesensee in Hemsbach abgeholt werden.
  • Die eher symbolische Gebühr von 0,50 € ist für die allgemeine Jugendarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Hemsbach bestimmt.
  • Bitte bringen Sie kein Geld an den Bäumen an, ein Zettel mit Name und Anschrift ist ausreichend. Die Jugendfeuerwehr meldet sich bei Ihnen.

Falls Ihr Baum übersehen wurde, können Sie sich nachmittags telefonisch unter (06201-) 74051 melden.

Durch Ihre Mithilfe leisten Sie aktiven Umweltschutz.

Ihre Jugendfeuerwehr Hemsbach

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 24